• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

500 für Stemwede: Schulen und Vereine werben für Sportabzeichen

Stemwede -

https://www.hallo-luebbecke.de/data/Bildarchiv/2024/202406_Juni/20240625_hallo_minden_stemwede_500_euro_vereine.jpg

Bringen Stemwede gemeinsam in Bewegung - die Sportabzeichenprüferinnen und -prüfer der Stemweder Schulen und Vereine. (Von links) Edeltraud Greger (FC Oppenwehe), Dirk Flörke (Gemeindesportverband), Lars Schulz (Life House), Nicole Hassebrock (TuS Dielingen), Nicole Lekon (Grundschule Haldem), Werner Greger (FC Oppenwehe), Daniel Osterbrock (Stemweder-Berg-Schule), Gabi Niemeier, Ute van Straaten (beide TuS Stemwede), Antje Pieper (Gemeinde Stemwede), Martina Weiffen-Flore (Grundschule Haldem) und Imke Sundermeyer (Grundschule Oppenwehe).

Nach dem STADTRADELN ist vor dem Sportabzeichen. In der Gemeinde Stemwede gibt es ein weiteres ehrgeiziges, sportliches Ziel. Die Prüferinnen und -prüfer der Stemweder Schulen und Vereine wollen in dieser Saison das Sportabzeichen verstärkt in den Fokus rücken. Unter dem Motto „500 für Stemwede“ sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bewegung gebracht und dazu motiviert werden, das Sportabzeichen zu machen.

Im vergangenen Jahr wurden in Stemwede insgesamt 337 Sportabzeichen abgelegt. Mit den nun ausgerufenen 500 Sportabzeichen wird die Messlatte gleich ein ganzes Stück höher gelegt. In jedem Fall ein ehrgeiziges Ziel, vor allem aber eine Motivation, noch mehr potentielle Kandidatinnen und Kandidaten anzusprechen - Firmen, Betriebssportgruppen, Mannschaften, Nachbarschaften oder Cliquen. „Das Sportabzeichen richtet sich an alle. Egal ob alt oder jung, Hobby- oder Leistungssportler, mit oder ohne Behinderung“, erklären die Prüferinnen und Prüfer aus den Vereinen sowie die der Lehrerinnen und Lehrer der Stemweder Schulen.

Konkret geht es beim Deutschen Sportabzeichen um Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, und Koordination und auch ein Schwimmnachweis muss erbracht werden. Alle Prüferinnen und Prüfer betonen, dass der Leistungsgedanke jedoch nicht im Vordergrund stehe und unterschiedliche Disziplinen ausprobiert und am Ende absolviert werden könnten. Beim Sportabzeichen ginge es vielmehr darum in Bewegung zu kommen und Sport zu treiben. Schließlich würden sich Bewegung und Fitness nicht nur positiv auf die Gesundheit auswirken, sondern zum Beispiel auch auf das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Zudem würden viele Krankenkassen das Sportabzeichen auch als Präventionsleistung anerkennen, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung.

In Stemwede gibt es beim FC Oppenwehe, dem TuS Dielingen, dem TuS Stemwede und dem TV Levern die Möglichkeit, die Disziplinen für das Sportabzeichen zu absolvieren. Die genauen Termine gibt es auf den jeweiligen Homepages der Vereine oder aber gesammelt in dieser Übersicht. Dort finden sich auch die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner.

„Zudem lohnt sich immer auch ein Blick auf den Terminkalender in den hiesigen Tageszeitungen, oder den sozialen Medien der Gemeinde bzw. der Vereine“, so der Tipp aus den Vereinen. „Es wäre auch toll, wenn sich die einzelnen Interessenten oder Gruppen anmelden würden, damit wir die Termine besser planen können.“

Der Gemeindesportverband und die Stemweder Gemeindeverwaltung begrüßen und unterstützen die Aktion der Sportabzeichenprüferinnen und -prüfer. „Ich finde es klasse, dass diese Idee gemeinsam und vereins- und schulübergreifend auf die Beine gestellt wird,“ so Antje Pieper von der Gemeindeverwaltung.

Quelle und Foto: Gemeinde Stemwede