• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Das Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke

-

20200320-hallo-minden-corona

Die Neuigkeiten zur Ausbreitung des Corona-Virus, auch im Kreis Minden-Lübbecke, begleiten uns täglich. Hier tragen wir alle Informationen rund um Corona zusammen.  

Wir aktualisieren diesen Artikel fortlaufend

Stand 08.05.21 - 0.05 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke
Laborbestätigte Infektionen | 14267
Abgeschlossene Fälle | 12626
Davon verstorben | 253

Bad Oeynhausen
Infektionen | 2092
Abgeschlossene Fälle | 1886
Gestorben | 25

Espelkamp 
Infektionen | 1667
Abgeschlossene Fälle | 1539
Gestorben | 39

Hille
Infektionen | 489
Abgeschlossene Fälle | 407
Gestorben | 5

Hüllhorst
Infektionen | 692
Abgeschlossen Fälle | 621
Gestorben | 22

Lübbecke
Infektionen | 1424
Abgeschlossene Fälle | 1270
Gestorben | 37

Minden
Infektionen | 3961
Abgeschlossene Fälle | 3406
Gestorben | 43

Petershagen
Infektionen | 858
Abgeschlossene Fälle | 731
Gestorben | 19

Porta Westfalica
Infektionen | 1170
Abgeschlossene Fälle | 997
Gestorben | 15

Pr. Oldendorf
Infektionen | 641
Abgeschlossene Fälle | 594
Gestorben | 14

Rahden
Infektionen | 746
Abgeschlossene Fälle | 694
Gestorben | 29

Stemwede
Infektionen | 527
Abgeschlossene Fälle | 484
Gestorben | 5

Aus dem stationären Bereich haben wir diese Zahlen bekommen:

Mühlenkreiskliniken an den Standorten in Minden, Bad Oeynhausen und Lübbecke

33 Covid-Patienten

Davon auf Intensivstation im JWK:
11 Patienten 

Davon künstlich beatmet:
4 Patienten

Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen

16 Patienten

Davon auf der Intensivstation:
14 Patienten

Davon auf der Normalstation:
2 Patienten

Hinweise zur Wocheninzidenz laut LZG NRW

Montag, 03.05.21 - 140,1

Dienstag, 04.05.21 - 140,5

Mittwoch, 05.05.21 - 139,5

Donnerstag, 06.05.21 - 121,8

Freitag, 07.05.21 - 111,5

Ab Sonntag ist wieder 'Click and Meet' möglich

Nachdem die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Minden-Lübbecke in den vergangenen Tagen gesunken ist und die Sieben-Tages-Inzidenz inzwischen an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter 150 liegt, kann der Einzelhandel im Mühlenkreis ab Sonntag, 9. Mai, wieder öffnen. Mehr dazu hier.

Situation in den Schulen:

An 42 betroffenen Schulen im Kreis sind insgesamt 60 Schüler und 4 Lehrkräfte infiziert.

Situation in den Kindergärten/Kindertageseinrichtungen:

Es gibt in 11 Einrichtungen bestätigte Corona-Infektionen. Dort sind insgesamt 10 Kinder und 3 Bedienstete infiziert.

Situation in den Pflegeeinrichtungen sowie Reha-Kliniken

Aktuell sind 3 Einrichtungen im Kreisgebiet betroffen, in denen insgesamt 29 Bewohner und 8 Mitarbeitende positiv getestet sind.

Gleichstellung von vollständig Geimpften und Genesenen

Mit Bezug auf den von der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz am Donnerstag vorgelegten Entwurf der zwischen Bund und Ländern verabredeten Verordnung zu den Rechten von vollständig Geimpften und Genesenen hat das Land Nordrhein-Westfalen die Corona-Schutzverordnung rechtlich angepasst. Mehr dazu hier!

Bundesnotbremse

Der Kreis Minden-Lübbecke hebt seine Allgemeinverfügung zur Aussetzung der Notbremse (Einkaufen im Einzelhandel mit negativem Test) auf und setzt seine Anordnung der Ausgangssperre aus, um seine Regelungen an die Bundesnotbremse anzupassen.

Kreis passt Allgemeinverfügung an: Testpflicht für religiöse Treffen

Der Kreis Minden-Lübbecke erlässt in Abstimmung mit dem zuständigen NRW-Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) eine neue Allgemeinverfügung. Diese ergänzt die Regelungen der Notbremse des Bundes und der Corona-Schutzverordnung des Landes und tritt am Dienstag, 27. April, in Kraft. Mehr dazu hier.

Impfangebote

Für Personen mit Vorerkrankungen

Personen, die eine Vorerkrankung nach §3 Abs.1 Nr.2 der Coronavirus-Impfverordnung aufweisen, können einen Impftermin buchen. Die Terminierung erfolgt über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung Tel.: 0800-11611702 oder unter www.116117.de.

Für pflegende Angehörige und Kontaktpersonen von Schwangeren

Kontaktpersonen von Schwangeren und pflegende Angehörige werden darauf hingewiesen, dass sie weiterhin über das Online Portal https://impftermine.minden-luebbecke.de einen Impftermin buchen können. Ein Berechtigungsnachweis ist beizufügen. Impftermine werden nach der Verfügbarkeit der Impfstoffe freigeschaltet.

Impfungen von Lehrern

Der Kreis hat in dieser Woche begonnen, Beschäftigte an den weiterführenden Schulen zu impfen. Dies ist möglich, weil das zuständige Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) den Impferlass in der Form angepasst hat, dass „überschüssiger“ Impfstoff, der also nicht an die höheren Prioritätsgruppen verimpft werden kann, für die Impfung verschiedener Gruppen, auch von Lehrkräften der weiterführenden Schulen, genutzt werden darf.

Der Kreis Minden-Lübbecke macht von dieser Möglichkeit Gebrauch und wird nun nach und nach Beschäftigten an den weiterführenden Schulen ein Impfangebot unterbreiten. Der Kreis organisiert die Impfungen zentral über die Schulleitungen. Dies kann relativ kurzfristig erfolgen, wenn Impfstoff zur Verfügung steht. Insgesamt handelt es sich kreisweit um rund 2.000 Lehrkräfte an weiterführenden Schulen, die sowohl mobil als auch im Impfzentrum geimpft werden. Personen bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres erhalten dabei mRNA-Impfstoff; Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben erhalten Vektor-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca.

Stand der Impfungen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet, dass im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe bis einschließlich 6. Mai 67.449 Personen eine Erstimpfung sowie 15.247 Personen eine Folgeimpfung erhalten haben. In den Arztpraxen haben 26.004 Personen eine Erst- und 1.271 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Hinzu kommen die Impfungen durch mobile Teams: Dies sind 12.647 Erstimpfungen und 8.650 Zweitimpfungen.

Bürgertelefon zur Corona-Schutzimpfung

Derzeit wenden sich einige Bürger mit Fragen zum Impfen an das Gesundheitsamt. Der Kreis bittet darum, sich mit solchen Fragen telefonisch an das Bürgertelefon unter 0571-80715999 oder an die zentrale E-Mail-Adresse corona@minden-luebbecke.de zu wenden.

Informationen des Kreises im Internet

Bürgerinnen und Bürger finden aktuelle Infos zu Corona auf den Internetseiten des Kreises Minden-Lübbecke www.minden-luebbecke.de direkt beim Öffnen der Startseite, unter „Informationen zum Coronavirus“ und unter https://www.minden-luebbecke.de/Service/Corona. Dort stehen unter anderem eine Übersicht der Entwicklung im Kreisgebiet, der aktuellen Regelungen, Hinweise für positiv getestete und Kontaktpersonen sowie für Betriebe, medizinisches Fachpersonal, Familien in Quarantäne, Reiserückkehrer, Informationen zur Corona WarnApp und eine Übersicht weiterführender Informationen.

Positiv getestete und Kontaktpersonen können das Gesundheitsamt zusätzlich unterstützen, wenn Sie den im Downloadbereich auf https://www.minden-luebbecke.de/Service/Corona zu findenden Ermittlungsbogen und die Kontaktpersonenliste ausfüllen und uns zusenden an: infektionsschutz@minden-luebbecke.de. Auch Ihre Haushaltsangehörigen müssen im Regelfall eine Quarantäne einhalten und sollten ab dem Erhalt des positiven Testergebnisses zu Hause bleiben. Bitte informieren Sie Ihre engen Kontaktpersonen über Ihre Infektion.

trennstrich

Direkte Links zu den Corona-Seiten der Städte und Komunen sowie dem Land NRW


Kreis Minden-Lübbecke

Stadt Minden

Stadt Porta Westfalica

Stadt Bad Oeynhausen

Stadt Petershagen

Stadt Lübbecke

Gemeinde Hüllhorst

Stadt Pr. Oldendorf

Stadt Rahden

Gemeinde Stemwede

Stadt Espelkamp

Gemeinde Hille

Landesregierung NRW

(Text: Hallo Lübbecke, Symbolfoto: Archiv)

Weitere Nachrichten aus Lübbecke und Umgebung!